Firmengeschichte

Firmensitz Bodzian & PartnerIm Jahre 1964 wurde in der Duisburger Innenstadt das Planungsbüro für Haustechnik von den Ingenieuren Reimann und Richter gegründet und gehörte damals zu den ersten Büros für die Technische Gebäudeausrüstung in der Umgebung.

Die Räumlichkeiten des schnell expandierenden Unternehmens auf der Wallstraße wurden für die steigende Mitarbeiterzahl zu eng; der Umzug in ein größeres Büro auf der Claubergstraße wurde vollzogen. Zu den Hauptkunden des Planungsbüros für Haustechnik dieses Zeitraums gehörten neben der Großindustrie das Hochbauamt der Stadt Duisburg, die GEBAG Duisburg, die Bremer Treuhand sowie andere Kommunen und Großbetriebe.

Im Jahre 1972 stieß Herr Bodzian zu dem zwischenzeitlich in der gesamten Bundesrepublik agierenden Team hinzu. Nach einigen Jahren konstruktiver und erfolgreicher Zusammenarbeit übernahm Herr Bodzian als Rechtsnachfolger das Unternehmen. Herr Bodzian baute kontinuierlich mit ständig steigender Mitarbeiterzahl das Büro auf; immer neue Kunden konnten gewonnen und die Kontakte zu den Stammauftraggebern gefestigt werden. Projekte im Ausland kamen hinzu. Ebenfalls wurde das Leistungsspektrum deutlich erweitert; den klassischen Gewerken der technischen Gebäudeausrüstung Heizung / Klima / Sanitär wurden innovative und zukunftsorientierte Bereiche der rationellen Energiewirtschaft und Energierückgewinnung angegliedert. Forschungsvorhaben mit Förderung des Landes NRW wurden übernommen und erfolgreich abgewickelt.

Nach der Vereinigung Deutschlands war das PfH eines der ersten Büros, das konsequent, mit viel Überzeugung und echtem Hilfeleistungswillen 1991 eine Niederlassung in Gotha/Thüringen eröffnete. Es wurden somit nicht nur neue Arbeitsplätze geschaffen; binnen kurzer Zeit konnte ein echter, uneigennütziger Technologietransfer mit der Zielsetzung einer schnellstmöglichen Angleichung der neuen Bundesländer an den Standard des Westens erreicht werden.

Heute stellt sich das PfH Bodzian & Partner als eines der ältesten Projektierungsbüros der Technischen Gebäudeausrüstung dar.

Bis 2012 wurden über 1.200 Projekte mit Gesamtvolumina von bis zu 100 Mio. Euro zur vollen Zufriedenheit der Auftraggeber abgewickelt.